Aktivitäten 2008 - NVE

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktivitäten
Aktivitäten 2008

Waldkauzkästen


Vinzenz Schwarb hat drei neue Waldkauzkästen angefertigt.
Ein Kasten wurde durch Schuhmacher Markus und Schuhmacher Karl bereits montiert.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


GENERALVERSAMMLUNG / Datum 12.12.2008


Ort: Rest. Sonne Eiken / Zeit: 19.30 Uhr.
Vor dem geschäftlichen Teil werden wir einen interessanten Film und Vortrag geniessen können! Mitten in der Stadt Aarau leben und nisten Turmfalken. Der engagierte Naturfilmer Silvio Grosswiler aus Küttingen hat einmalige Bilder vom Vogel des Jahres 2008 eingefangen die er uns zeigen wird.
Einladung als PDF

Bilder: GV


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Winterfütterung


Neuer Luderplatz bei der Hecke im Grütt/Kell
Datum: 19.11.2008 / Aufgebaut von Amrein Leo
Foto: M.Schuhmacher


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeitseinsatz vom 15.11.2008


Kontrolle und Reinigung der Nistkästen für Singvögel. Treffpunkt: 9.00 Uhr hinter dem Kulturellen Saal. Anschliessend ab 12.00 Uhr gemütlicher Hock mit Suppe und Spatz.
18 Teilnehmer


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Arbeitseinsatz vom 11.10.2008


Unterhaltsarbeiten unserer Biotope: "Schmitten", "Im Tal" und "Bustel"
13 Teilnehmer
 


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


BirdWatch Tag / Faszination Vogelzug


Ort: Mittelpunkt Fricktal / Zeit: 09.00 - 15.00 Uhr
Datum: 05. Oktober 2008
Bilder Mittelpunkt Fricktal
Artenliste
BirdWatch Einladung als PDF  /  Karte als PDF
 


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Exkursion


Wildtierkorridore bei der Autobahnspange Rheinfelden – Deutschland
Wie Tiere die Autobahn in Rheinfelden überwinden können. Exkursion des Naturschutzvereins Eiken für Naturfreunde, Familien und Radfahrer/innen.
Datum: 21. September 2008 / 9.15 Uhr – 11.45 Uhr
Programm
Exkursion zum Thema „Wildtierkorridore“ in Rheinfelden
Die Exkursion
Bildautor: Hintermann & Weber AG
Baubegleitung bei der Autobahn Rheinfelden zeigt Wirkung

Der Naturschutzverein Eiken besuchte eine der 32 eingetragenen Standorte mit Wildtierkorridoren im Kanton Aargau. In Zusammenarbeit mit der Firma Hintermann und Weber AG aus Reinach, wurden beim Anschluss der N3 zur A98 nach Deutschland, Massnahmen zur besseren Passierbarkeit von Wildtieren getroffen. Das während vier Jahren dauernde Projekt kann sichtliche Erfolge ausweisen. So passieren mehrere hundert Tiere, wie z. B. Füchse, Dachse, Igel, die rund ein halbes Duzend Wildtierkorridore rund um die Autobahnspange in Rheinfelden. Die Vernetzung ist für die Tiere von Ost nach West wie auch über die Landesgrenze hin möglich. Mitglieder des Naturschutzvereins Eiken erkundigten sich am 21. September vor Ort.Die Anwesenden erhielten mit den beiden Mitarbeitern der Firma Hintermann und Weber – Herr Felix Berchten, Fachperson in der Projektbegleitung von grösseren, interdisziplinären Projekten und Herr Thomas Stalling, Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen der Botanik- einen umfassenden Einblick in die ökologischen Massnahmen.
Wildschutz und ökologischer Ausgleich. Eines der besichtigten Biotope und Wildtierpassagen am letzten Sonntag war das Biotop „Kiesgrube Hard“ mit einer Fläche von über 3'700 m2. Das Biotop ist via Kleintierdurchlass Hard mit dem Kieswerk Hard, sowie via Ökobrücke vernetzt. Diese Brücke ist speziell für Wärme liebende Tierarten von Bedeutung. Steine, in regelmässigen Abschnitten gehäuft, bieten den Tieren Schutz während der Passierung der Ökobrücke. Für Pionierpflanzen wurden besonnte und trockene Standorte angelegt. Kreuzkröten und Gelbbauchunken fühlen sich hier besonders wohl.
Die Neugier der Exkursionsgruppe stieg, bei der Besichtigung  des 1.2 Meter hohen und 40 Meter langen Wildtierkorridors.
Während der letzten zwei Jahre wurde in einem Korridor die Frequenz der durchgehenden Tiere vom Käfer bis zum Reh mit einer Kamera dokumentiert.An diesem Sonntagmorgen konnten längst nicht alle Biotope bei der Autobahnspange Rheinfelden aufgesucht werden. Die Anwesenden erhielten während den drei Stunden jedoch ausführliche Informationen. So bemerkte mancher Teilnehmer: „Da gehe ich noch mal hin“.

Pressetext: Daniela Lauber Bärlocher
Foto: Markus Schuhmacher
Bilder aus den Kleintierdurchlässen in Rheinfelden / Kaiseraugst
Bildautor: Hintermann & Weber AG


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Waldkauz - Nistkastenkontrolle und Lockerung der Befestigungsgurten


Datum: 20 / 27 August und 5 September
 


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Hilfe für junge Turmfalken auf dem Festgelände


Junge Turmfalken auf dem Gelände vom Regionalturnfest Eiken
Datenblätter der Beringung:  PDF 1   /  PDF 2
Danke im Namen des Naturschutzvereins Eiken


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Gemeinsamer Erfolg


Dank verschiedenen Massnahmen konnten die jungen Turmfalken überleben!

Festwochenende vom 21./22. Juni 2008

Wir zeichnen die Wettkampfanlagen möglichst weit vom Holzschopf entfernt an. Gleichzeitig wird der Platz auf der West- und Südseite mit Absperrband so weit wie möglich abgesperrt. Die beiliegende Hinweistafel wird mehrfach an der Absperrung angebracht.

Markus Schuhmacher füttert die jungen Turmfalken am Samstag- und Sonntagmorgen. Das garantiert, dass die Jungtiere genug zum Fressen haben, sollte die Fütterung durch die alten Vögel nicht klappen.

Wir weisen unseren Platzchef und die Wettkampfleitung darauf hin, dass der abgesperrte Bereich nicht betreten werden darf.

Der Naturschutzverein Eiken erhält zwei Zufahrtskarten für das Festgelände für die Fütterung der Vögel.

Herr Schaffner erhält einen Zeitplan der Anlagen im Schopfbereich.

Festwochenende vom 28./29. Juni 2008

Sollten die jungen Turmfalken noch nicht flügge sein, werden die Massnahmen vom ersten Wochenende wiederholt.

Die Netzi Falken



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Tagesausfahrt der Natur- und  Vogelschutzvereine der Region Fricktal


Wutachschlucht
Datum: Sonntag, 15. Juni 2008


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Morgenexkursion vom Natur und Vogelschutzverein Frick / Datum: 4 Mai 2008


Leitung: Schuhmacher Markus aus Eiken


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Exkursion im Gemeindebann am 27.04.2008


Leitung: Christoph Bühler Dipl. Biologe
Besammlung 07.00 Uhr beim Volgladen Eiken.
Am Sonntag, 27. April, führt der Naturschutzverein Eiken eine naturkundliche Exkursion durch. Für die Leitung konnte der Biologe Christoph Bühler verpflichtet werden. Christoph Bühler arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Firma Hintermann & Weber AG in Reinach. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Botanik, Amphibien, planen und begleiten von Monitoringprogrammen, statistische Auswertungen. Besammlung: 7.00 Uhr beim Volgladen. Dauer: ca. 2.5 Stunden. Die Route führt zu den Naturschutzgebieten „Im Tal“ (Mühleweiher) und „Bruechmatt“ (Bustel). Ausrüstung: Gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung. Die Exkursion wird grundsätzlich auch bei zweifelhafter Witterung bzw. Regen durchgeführt. Nehmen Sie teil und erfahren Sie Wissenswertes zum Thema Pflanzen und Amphibien. Der Vorstand hofft auf eine rege Teilnahme!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Natur- und Landschaftskommission Eiken


Am Samstag, 02.Februar, führt die Natur-und Landschaftskommission Eiken (NLK) ein Arbeitseinsatz durch. Auf dem Programm stehen Ausholzarbeiten in den Gebieten "Sagibou" (Vorarbeiten für die Erstellung von Feuchtbiotopen für Amphibien) und "Im alte Bergli" (Waldrandpflege). Treffpunkt: 09.00 Uhr beim Spielplatz Lindenboden. Dauer: bis ca. 13.00 Uhr. Für Verpflegung wird gesorgt. Ausrüstung: Der Witterung entsprechend angepasste Kleidung, gutes Schuhwerk, Handschuhe und wenn vorhanden Schutzbrille. Bei Regen wird der Einsatz um eine Woche verschoben. Im Zweifelsfall gibt betreffend der Durchführung am Einsatztag von 08.15 - 08.45 Uhr Auskunft: Valentin Rohrer, Telefon 062/8714522. Nehmen Sie aktiv teil an Naturschutzarbeit in der Gemeinde. Jedermann ist herzlich willkommen. Natur- und Landschaftskommission Eiken.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü